Vorteile

Welche Vorteile bietet Ihnen ein Güteverfahren bei uns?

  • Nach dem Schlichtungsgesetz können seit 1. Oktober 2000 in Baden-Württemberg bestimmte Klagen bis zu einem Streitwert von 750 € nur erhoben werden, wenn zuvor eine Schlichtung bei einer Gütestelle versucht wurde. Hierzu steht Ihnen das Mediationszentrum Karlsruhe offen.
  • Während Sie bei einem Schlichtungsantrag an ein Amtsgericht nicht wissen, welche Schlichtungsperson (Rechtsanwalt) Ihren Fall bearbeitet, haben Sie hier vor vornherein Klarheit.
  • Anträge auf ein Güteverfahren an das Mediationszentrum Karlsruhe hemmen nach § 204 Abs. 1 Nr. 4 BGB die Verjährung von Ansprüchen. Damit kann eine Anspruch ebenso wenig verjähren, wie wenn er vor Gericht erhoben wird.
  • Aus Vereinbarungen, die die Parteien im Mediationszentrum Karlsruhe schließen, kann nach § 794 Abs. 1 Nr. 1 ZPO die Zwangsvollstreckung betrieben werden, so, wie etwa aus einem gerichtlichen Urteil.
  • Für die Verjährungsfrist der Ansprüche aus solch einer Vereinbarung gilt dasselbe wie für durch Urteil rechtskräftig festgestellte Ansprüche; § 197 Abs. 1 Nr. 4 BGB (§ 218 BGB a. F.).
  • Gemäß § 19 Abs. 3 WEG hat ein Vergleich beim Mediationszentrum Karlsruhe, durch den ein Wohnungseigentümer sich zur Veräußerung seines Wohnungseigentums verpflichtet, die gleiche Wirkung wie ein entsprechendes gerichtliches Urteil.
[Home] [Wir über uns] [Mediation] [Güteverfahren] [Verfahrensordnung] [Vorteile] [Güteverfahren starten] [Schlichtung] [Beratungen] [Tipps vom Profi] [Gebühren] [Kontakt] [Impressum]