Güteverfahren starten

Güteverfahren starten

Schreiben Sie an das Mediationszentrum Karlsruhe, und beantragen Sie eine Güteverhandlung:

Absender

Mediationszentrum Karlsruhe
Nowackanlage 2
76137 Karlsruhe

Datum

Güteverfahrensantrag
In Sachen

Vorname, Name, Straße, PLZ Ort,
- Antragsteller -

gegen

Vorname, Name, Straße, PLZ Ort,
- Antragsgegner -

beantrage ich die

Durchführung eines Güteverfahrens.

Gemäß § 204 Abs. 1 Nr. 4 BGB soll die Verjährung für folgenden Anspruch gehemmt werden:

Z. B.

Der Antragsgegner ist verpflichtet, an den Antragsteller 10.000,- € nebst Zinsen hieraus von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz jährlich seit 1.1.2003 zu zahlen.

oder

Der Antragsgegner ist verpflichtet, den auf seinem Grundstück an der Grenze zum Grundstück des Antragstellers gepflanzten Mamutbaum zu entfernen.

Beschreibung des Anspruchs:

(Diese Beschreibung braucht keine Klagebegründung zu sein. Sie dient lediglich dazu, den Anspruch näher zu definieren. Entsprechend knapp kann die Sachverhaltsbeschreibung sein. Rechtsausführungen und Beweismittel sind nicht erforderlich. In der Regel reichen drei Sätze.)





Unterschrift

Anlage: Abschrift für Gegner
(Abschriften von Urkunden sind nicht erforderlich.)

 

Möglich ist zwar auch eine telefonische Anmeldung zu einer Güteverhandlung. Zweckmäßig ist dies jedoch nicht.

Wir werden einen zeitnahen Gütetermin bestimmen und die Parteien ggf. mit ihren Rechtsanwälten zur Güteverhandlung einladen. Sie brauchen keine (weiteren) Schriftsätze - wie bei Gericht - einzureichen.

[Home] [Wir über uns] [Mediation] [Güteverfahren] [Verfahrensordnung] [Vorteile] [Güteverfahren starten] [Schlichtung] [Beratungen] [Tipps vom Profi] [Gebühren] [Kontakt] [Impressum]